Tag 10 Pyrenäen – Pals Strand und Heimflug


Gegen acht bin ich wieder wach gewesen, in Zimmer war es frisch und es lässt sich gut schlafen. Internet funktioniert seit gestern Abend nicht, also nix schreiben. SMS schreiben ging auch nicht, da Klarmobil das Roaming wohl noch nicht freigeschaltet hatte. In neun runter Baguette kaufen und erst mal frühstücken, zwei Marmeladenschälchen hatte ich noch. Nach dem duschen bin ich an die Rezeption fragen gegangen, ob das heute Mittag klar geht mit dem länger im Zimmer bleiben und die hatte den Zettel dort schon liegen. Ich bin also zum Strand und suchte mir einen Platz in Schatten, direkt beim großen Fels. Heute waren Wolken da, die immer wieder von Landesinnere herzogen. Draussen auf dem Meer war es hingegen wolkenfrei. Im laufe der Zeit waren alle Wolken Weg und die Sonne hat den Fels hinter sich gelassen und ich lag in der Sonne. Ich habe mein T-Shirt angezogen um nicht weiter zu verbrennen. Kurz nach zwei bin ich ins Hotel zurück und die gute Dame hat mir die Karte wieder freigeschaltet. Auf dem Zimmer noch etwas essen, duschen und dann Koffer packen und ins Auto bringen. Für die Fahrt zum Flughafen habe ich die alte Strecke genommen, da ich Zeit hatte. Kurz vor dem Flughafen dann das Auto voll machen, damit ich nur die Servicegebühr zahlen muss, mal sehen ob das klappt. Den Mietwagen habe ich in Parkhaus abgestellt und den Schlüssel in ein Box geworfen. War halt keiner da um das Auto in Empfang zu nehmen. Im Terminal dann Koffer abgeben, wobei drei Schlangen offen waren.

image

Ich stelle mich wie im Supermarkt in die Reihe die am längsten brauchte, vor mir ein Paar mit Baby, viel Gepäck und Kinderwagen. Bis die dann alles durch hatten, machte die Tussi einfach den Schalter vor der Nase zu :-(. Ich habe mich dann einfach neben den anderen Schalter gestellt und mich dort vorgedrängelt. Jetzt hieß es warten, gut das Mc Doof Gerd WLAN hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.