Sri Lanka – Tag 14 – Beach


Die Nacht war gut in unserem Gästezimmer und es gab erst mal ein richtig tolles Frühstück auf dem Balkon, dies war in Booking gar nicht aufgeführt und wir dachten schon wir müssten hungern 😉 .

Dann machten wir uns nach dem duschen und packen auf den Weg zur Bushaltestelle. Dort angekommen fuhr gerade ein Bus in Richtung Colombo vorbei und rief etwas zu mir, aber er Bus war zu voll und ich wollte lieber auf einen leeren warten. Isabelle rief etwas hinter mir her, aber verstanden habe ich Sie bei dem Lärm nichts. Als Sie bei mir war, sagte Sie der Busfahrer wollte uns mitnehmen. Klar, die quetschten alles in den Bus was bezahlt, ist denen doch egal ob man Sardine spielt. Direkt kam auch schon der nächste Bus mit Ziel Colombo und fast leer. Dies war dann auch unser Bus mit Ziel Beach und 5 Sterne Hotel Heritance Ahungalla, direkt neben einem RUI Buncker. Die Fahrt ging wirklich schnell, wir hatten wieder einen Kamikazefahrer, der sich mit dem anderen Bus, den wir nicht nehmen wollten ein Wettrennen lieferte 😉 .

Am Zielort musste ich den Fahrer schon fast zwingen, uns an der richtigen Stelle heraus zu lassen, er fürchtete wohl um seine Pole Position. Von der Haltestelle war ein nur ein paar hundert Meter bis zur Rezeption. Wenn wir das Hotel nicht für etwa 70 € bekommen hätten, wären wir auch nicht hier gelandet. Schön war das Hotel, trotz den Alters. Sogar im Reiseführer stand es wegen einem Architekt, der hier eine Reihe von Bauten hingestellt hat. Seltsam wie man angeschaut wird wenn man mit Rucksack hier aufschlägt, die denken bestimmt, wir können uns das nicht leisten 😉 .

Wir bekamen unser Zimmer welches schön war, mit Blick auf den Pool aber nicht bis zum Meer. Da ich über die Web-Seite von Booking gebucht hatte statt über die App, war sogar Frühstück im Preis dabei. Wir machten uns auf zum Pool und bekamen unsere Liegen gemacht. So verbrachten wir viel Zeit im Pool und auf den Liegen. Nachmittags im Zimmer waren wir leicht rot, obwohl wir immer im Schatten lagen. Nach einer Dusche liefen wir etwas am Strand entlang.

Hier war nicht wirklich viel und auch der RUI Buncker begeisterte uns nicht, zu laut und zu groß und wir waren froh im richtigen Hotel zu sein. Wir schauten uns einige Restaurants nebenan an und wählten ein Restaurant am Meer. Wir bestellten eine Fischplatte mit Pommes.

Genießen konnten wir diese leider nicht, da die Sonne unterging und die Moskitos auch Hunger hatten, aber auf uns 🙁 . Gut verstochen machten wir uns zurück zum Hotel und schauten noch ein Film an, letzte komplette Nacht in Sri Lanka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.