Anleitung Blog mit WordPress erstellen – Teil 1 – Der Provider 2


Angefangen hat alles damit, das ich im Dezember 2013 vor meiner Reise nach Kuba nach einem Urlaubstagebuch geschaut habe. Dies sollte sowohl vom Browser, als auch mit einem App zu pflegen sein und vor allem offline, also ohne Handyverbindung funktionieren. Ich fand kurz vor Abflug eine Seite die sich Mobilytrip und genau meine Wünsche erfüllte. Das passende App fand ich auch sehr ansprechend und so erstelle ich in Kuba mein erstes Tagebuch. Auf meiner nächsten Reise nach Marrakesch, führte ich ein Update des Handy durch und seit dem konnte ich das App nicht mehr starten 🙁 .
Nun wollte ich mir eine eigene Seite wie z.B. ein Reiseblog, nachdem ich also einen Hoster gefunden hatte, probierte ich einige Anwendungen auf meiner neune Seite aus und die Wahl viel dann auf WordPress. Mit WordPress als Blog, ist natürlich auch zum presentieren anderer Hobbys geeignet, ich aber nutze es hauptsächlich für meine Reisen zu dokumentieren. Seit einiger Zeit habe ich aber angefangenAnleitungen für bestimmte Dinge zu erstellen, die ich mir Mühevoll zusammen getragen habe.

Um zu zeigen, dass man an einem Abend ein Blog erstellen kann, habe ich diese Anleitung geschrieben. Jede kann das auch ohne große EDV-Kenntnisse. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Erstellen eines eigenen Blogs.

Die Schritte im Überblick:

  • Hoster und Domain aussuchen
  • WordPress und Mail installieren
  • WordPress konfigurieren
  • App auf Handy installieren
  • Der erste Beitag erstellen
  • Ein schönes Design auswählen und konfigurieren
  • Verschiedene Plugins installieren

Teil 1: Hoster und Domain aussuchen

Ich suchte mir erst mal einen Hoster, der für mich das Webhosting macht, den Webserver unter einer Synology NAS laufen zu lassen, lies ich direkt bleiben. Nach etwas vergleichen kam ich zu dem Hoster Serverprofis. Ich suchte mir den passenden Tarif aus, dabei fiel meine Wahl auf das Paket Private M 5.0, das Starter L 1.1 Paket, hätte es zum Anfang sicher auch getan.PrivateM

Als erstes also die Domain registrieren, dabei zeigt ein Check, ob diese noch frei ist.

webfrei domainfrei Dann wählt man die Laufzeit aus und geht zur Kasse. Den Baukasten brauchen Sie nicht, da alles in WordPress erstellt wird. Nachdem man die Bestellung durchgeführt hat, dauert es nicht sehr lange bis man die Zugangsdaten erhält und die Domain registriert ist.
Nach dem Anmelden im Kundenportal findet man seine Rechnungen, die Domains und vieles mehr.
Der wichtiges Punkt ist unter Meine Services das bestellte Produkt mit dem Punkt Anzeigenservices Dort findet man unten die Zugangsdaten zum ControlPanel und den passenden Link in Form eines ButtonscontrolpanelDort gibt es viele Punkte von denen ich später noch einige zeigen werde. Wir gehen aber nach unten und klicken auf WordPress unter Scriptinstaller.

  • Dort wähle ich Protokoll http://www. aus
  • Die Domain wie hier im Beispiel aus-der-lameng.de
  • Verzeichnis lösche ich, da ansonsten dieses beim Zugriff auf WordPress mit angegeben muss. Beispiel wp, dann wäre der Aufruf www.aus-der-lameng.de/wp
  • Datenbank und Tabellen Präfix bleibt
  • Seiten Name / Beschreibung „Mein Hobby“ „Mein Hobby Blog“
  • Admin Benutzername wähle ich ein anderer und vergebe das Passwort
  • Admin E-Mail z.B. aus Ihrer eigenen Domain
  • evtl. chon mal ein Automatisches Backup anlegen, z.B. „Einmal am Tag“ und bei Backup Rotation „5“, was also heißt, dass Sie auf 5 Tage alte Daten zugreifen können

Bin noch in Arbeit 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Anleitung Blog mit WordPress erstellen – Teil 1 – Der Provider