Sri Lanka – Tag 1 Anreise Negombo


Eigentlich wollten wir nach Laos oder Kambodscha, aber für zwei Wochen waren die Flugzeiten einfach zu lange oder der Preis war viel zu teuer. Plan B, Indonesien war auch zu lange von der Anreise und im Nachhinein war es gut, dass wir dies nicht gebucht hatten, bei den ganzen Katastrophen die jetzt dort im Gange waren. Im Frühjahr sah ich bei Karstadt Reisen ein Flyer von Sri Lanka und nachdem ich mal bei Google Maps geschaut habe wo das so liegt, war dies auch eine Option. Nee Stunde vor unserem Schottland Flug buchte ich noch schnell ein Flug dort hin, zu einem super Preis und tollen Flugzeiten. Die Ernüchterung kam am nächsten Tag, als ich von Edinburgh den Vermittler anrief und der uns sagte das wir den Flug zu dem Preis nicht bekommen könnten. Zurück von Schottland, schaute ich noch mal und auf einmal waren Flüge direkt mit Emirate für schlappe 550 Euro pro Person und tollen Flugzeiten. Also direkt gebucht und bei Emirate gefiel uns auch, dass wir für 19 Euro pro Person und Strecke noch das Rail and Fly Ticket bekamen. So richtig geplant haben wir dann eigentlich nichts, irgendwie hatte ich nicht den Drang alles im voraus zu buchen und so buchte ich nur die Hotels in Negombo für die erste und letzte Nacht, wo bei Rückflug für 1:30 Uhr angesagt war. Im August kam eine Flugzeitänderung, so das wir statt 1,5 Stunden nun mehr 4,5 Stunden Aufenthalt in Dubai haben werden, dass uns nicht erfreute, aber was blieb uns übrig. So buchten wir noch nee zweite Nacht in Negombo, damit wir dort erst mal in Ruhe ankommen konnten. Dann am 1. November war es soweit, alles war gepackt, für Isabelle hatte ich noch schnell einen größeren Rucksack bestellt und so konnten wir gemütlich aufräumen und haben den Zug um 14:20 Uhr in Trier Süd genommen.

Pünklich kam unser Zug und wir waren nach einem Zwischenstopp auch pünklich in Frankfurt. Nun Koffer abgeben und erst mal ein Tannenzäpfle trinken. Der Flug war dann normal, Essen und Film schauen, danach Augen zu und schlafen. In Dubai war drei Uhr deutsche Zeit aussteigen und 4,5 Stunden warten angesagt.

Dann wieder Flieger, Film mit Mittagessen und schlafen. Gegen fünf Uhr nachmittags dann am Flughafen angekommen erst mal durch die Visa Kontrolle, wobei wir die ja schon Online gemacht hatten und auch alles richtig im System war. Unsere Koffer waren noch nicht da, kamen aber nee viertel Stunde später und mit Kofferwagen waren wir schnell raus ins ab ins Getümmel der Eingangshalle. Der Versuch Geld am Automaten zu nehmen klappte nicht. Diba ging nicht und meine DKB Karte wollte nicht ohne korrekte PIN 🙁 . Also erst mal 50 Euro wechseln und nee Telefonkarte bei Dialog besorgen. 1299 Rupien = 6,50 Euro für Telefon im Land, ins Ausland und irgendwie 9 GByte surfen, also genug für zwei Wochen. Dann raus aus dem Flughafen und mit Uber ein Auto rufen, was nicht ganz einfach war, bei dem vielen Betrieb hier. Nach einiger Zeit dann an der Unterkunft, brachte der Fahrer uns ganz nett wie er war, fast ins Zimmer 😉 . Wir duschten uns, gingen auf die Hauptstraße wo sich ein Restaurant an dem andern reihte. Wir wählten uns ein schönes mit Terasse und wo einiges los war und tranken erst mal ein leckeres Lion Bier und aßen einmal Thunfisch und einmal Scampi mit Reis und Gemüse.

Das Essen war leicht gewürzt, sehr europäisch und für uns zu schwach. Egal, das wir für 3 Flaschen Bier und zweimal ein Teller mit Essen 20 Euro bezahlten wunderte uns schon 😉 . Für morgen war unsrer Hauptziel, erst mal an Geld zu kommen. Wir gingen ins Zimmer, machten die Klimaanlage auf klein und schliefen sofort ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.