Kenwood Radio in unsern Adria Twin Supreme 640 SGX einbauen 2


Natürlich musste auch ein Radio in unseren Adria Twin Supreme 640 SGX, da uns ein Navi-Receiver mit 1299 € in der Preisliste von Adria etwas sehr hoch gegriffen war. Außerdem war im Paket Komfort Plus schon eine Radiovorbereitung im Preis drin, welche den Einbau des neuen Radios sehr erleichtern würde. Ich schaute mich etwas um und nachdem die Kenwood Serie etwas durchstudiert hatte, wählte ich das DDX4018DAB oder DDX4019DAB. Da der Aufpreis vom 18er zum 19er Modell etwas 50 Euro ausmachte, entschied ich mich für das fast gleiche 18er Modell. Nachdem ich über Ebay das Radio bei ARS24.com kaufte, wurde mir am nächsten Tag gesagt, dass das Model nicht mehr lieferbar sei und ich für schlappe 15 € Aufpreis, das neue Modell bekommen könnte, Glück gehabt 😉 . Ich baute mal die zwei Fächer aus dem Radioschacht im Ducato aus, was einfach durch herausziehen ging. Ich fand einen ISO- Stecker, um die Lautsprecher und die Stromverkabelung herzustellen und ein Antennenkabel, für das ich einen Adapter brauchte. Im gleich Strang der Antenne war auch noch ein zweites Kabel, das mit einer seltsamen Buchse ausgerüstet war, eine Fakra-Buchse. Ich sendete ein Bild an ARS24.com und der Frage, ob dies eine DAB+ Antenne sei. Als Antwort kam zurück, dass ich es mit einem Alpine KAE-F2S Adapter testen könnte. Den zwischendurch bestellten DAB+ Splitter, legte ich erst mal auf die Seite, da ich mir evtl. die 35 € sparen konnte.

ISO Stecker
FM Antennen Stecker
Fakra Buchse

Samstag kam nun mein Radio und auch der Radioeinbauhalter, den ich bei Ebay für 35 € kaufte, war schon angekommen. Nun startete ich einen ersten Test. Also erst den Halter befestigen, dann den ISO-Stecker mit dem Radio verbinden. UKW Antenne mit dem Adapter ans Radio anschließen und auch USB und Mikrofone verbinden. Das Radio startete und ich spielte etwas herum mit den FM Sender. Ich installierte Google Auto und nachdem die Funktionen mit Bluetooth super klappten, war Google Auto aber nicht dazu zu bewegen, sich mit dem Radio zu verbinden. Das schöne Android Icon auf dem Radio war da, aber auch ein zweiter Test statt mit einem Huawei ein Samsung Handy für die Verbindung zu nehmen, brachte keine Verbindung. Also erst mal Feierabend und am nächsten Morgen schaute ich mal etwas in den Beschreibung und siehe da, das Radio konnte gar kein Google Auto. Das Android-Icon war gar nicht dafür da 🙁 . Das Modell was ohne DVD Laufwerk war, aber mehr kostete, hatte diese Funktion. Eine Mail an ARS24.com am Sonntagmorgen wurde sofort mit einem Retourenschein beantwortet, geil, was für ein Service. Herr Moser empfahl mir aber statt des neueren DMX7018DABS das DMX7017DABS, welches noch ein GPS-Antenne dabei hatte und die Signale selbst verarbeiten konnte. Auch sollte bei diesem Modell der DAB+ Empfang besser sein. Ich bin begeistert vom Service an einem Sonntag. Ich sendete das DDX4019DAB zurück, wobei das Gehäuse etwas verkratzt vom Rahmen war, aber sie erstatteten trotzdem den vollen Kaufpreis. Das DMX7017DABS bestellte ich Montagmorgen und Dienstag war es schon in der Packstation.

Auch das Adapterkabel Fakra(m) auf > DAB+ SMC(f) war schon da. Also sofort abends in den Twin zum Testen. GPS Antenne verklebte ich ganz vorne, dafür musste ich den Radiohalter wieder lösen und die oberen zwei Schrauben des Fiat Tablet/Smartphone Halter entfernen und danach hatte ich Zugang zum vorderen Bereich. Danke auch an das Einbau-Video von ARS24. Alles wieder verbinden und diesmal auch die DVB+ Antenne anschließen. Einschalten und siehe da, das Radio spielte sofort DAB+ Radio Sender und somit war im Fiat Ducato schon ab Werk eine DAB+ Antenne verbaut 🙂 . Weiter mit der Funktion FM Radio und irgendwie war dieses Radio noch viel stylischer 🙂 . Dann das Handy mit Bluetooth verbinden und erst mal sehen ob dort alles klappt. Zufrieden verband ich das USB-Kabel und Google Auto sowie am Radio kam ein Hinweis. Leider war nachdem ich alle Meldungen durchgeklickt hatte, noch ein Fenster auf dem Handy, das sagte ich solle die Handbremse anziehen. Ich wusste das ein Kabel am Radio war und nach etwas suchen wusste ich auch, dass dies nur mit Masse verbunden werden musste. Ich klemmte das lila/weiße Kabel ans Gehäuse aber dies änderte nichts, Mist. Da es dunkel wurde gab ich erst mal auf und wollte morgen mal schauen. Auf der Couch lass ich die Anleitung des Radios und siehe da, ich habe das Kabel für den Rückwärtsgang angelegt, statt das grüne für die Handbremse. Keine Ruhe gehabt, ging ich nochmal hinunter und klemmte das grüne ans Gehäuse an und es funktionierte sofort 🙂 . Jetzt war erst mal das anständige Kabelverlegen angesagt und auch das Mikrofone und USB-Kabel nach draußen zu bringen. Dafür wählte ich den Weg durch den Rahmen des Zubehörrahmen, da ich ins Armaturenbrett des Adria’s kein Loch bohren wollte. Mit dem Klang bin ich erst mal auch zufrieden, so schlecht sind die Lautsprecher gar nicht, der Lärm im Ducato ist eh viel lauter als im PKW.

Nachdem wir nun unterwegs auch mal Radio hören wollten, verweigerte das Kenwood Radio seien Dienst, ohne die Zündung auf Ein zu stellen und das trotz Dauerstrom. Ich war damit wohl nicht allein, aber im Internet fand ich keine für mich anwendbare Lösung. So überlegte ich mit einfach den Dauerstrom per Schalter zusätzlich noch auf den Zündungseingang des Radios zu legen um dem Radio die Zündung vorzugaukeln. Ich bestellte für knapp drei Euro einen Schalter bei Ebay und machte mich zuerst daran, einen geeigneten Platz für den Einbau zu finden. Nun musste ich doch das Armaturenbrett anbohren, um dicht an den Klemmen des Radios zu sein. Für diesen Schritt verwendete ich einen 4-22 mm Stufenbohrer, den ich mir für 8 Euro bei Amazon bestellte. Dieser ging ins Kunststoff wie Butter und auch nachher bei der Solarangabe, half er mir das Loch ins Blech zu bekommen. Dank der Wago Klemmen 221-413 die es nun zu kaufen gibt, ist das Verbinden unterschiedlicher Drahtarten nun kein Problem mehr und geht auch ohne Aderendhülse. So splittete ich den Dauerstromkreis, den Zündstromkreis und die Masse auf und verband den Dauerstrom über den Schalter mit dem Zündstromkreis. Zusätzlich noch Masse an den Schalter, damit die LED auch leuchtet wenn wir den Schalter eingeschaltet haben. Das Ergebnis war, wenn ich den Schalter betätigte, ging zwar das Radio an aber auch das Armaturenbrett leuchtete auf und brachte eine Fehlermeldung. Da floss wohl Strom zurück zum Armaturenbrett und musste unterbunden werden. Ich kaufte mir eine 3 Ampere Diode, die nun den Stromfluss in eine Richtung zuließ und in die anderen Richtung untersagte. Die Diode war schnell eingebaut, da Dauerstrom und Zündungsstrom eh bei Kenwood schon mit Klemmen versehen war, um evtl. bei Bedarf diesen zu tauschen. Ich lötete die Diode zwischen den Zündungsstromkreis, wobei die Markierung der Diode in Richtung Radio zeigen musste und die unmarkierte in Richtung Radio.

Alles schön isolieren und mit einem Rohr schützen. Nach dem Einbau siehe da, nun funktionierte das Radio ohne die Zündung einzuschalten und auch der Adria brachte keine Fehlermeldung mehr. Der zweite Vorteil dieser Schaltung war, das Radio ging wenn man kurz das Auto an einer Baustelle z.B. ausschaltete, dieses nicht immer neu startete. Nun konnten wir endlich Radio hören ohne die Zündung des Ducato immer einzuschalten.        

Wer übrigens noch ein Adapterkabel Fakra(m) auf > DAB+ SMC(f) benötigt, ich habe noch eins und kann es auf Anfrage gerne günstig abgeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Kenwood Radio in unsern Adria Twin Supreme 640 SGX einbauen

  • Dieter

    Hallo Joachim,
    wir haben uns auch für den Kauf eines Kenwood-Radios entschieden, es ist das DMX8019DABS geworden. Deine Einbaudokumentation hat uns sehr geholfen, da wir in unserem SGX auf die gleichen Probleme wie z.B. mit dem an Masse anzuschließenden Handbremskabel und dem notwendigen Fakra DAB -Antennenadapter gestoßen waren.
    Für unsere erste Testfahrt mit dem Radio haben wir als Navigation Google-Maps über Android -Auto genutzt, was auch einwandfrei funktionierte. Jedoch war es vorher erforderlich, die GPS- Funktion an meinem Handy einzuschalten. Das hatte uns verwundert, eigentlich dachte ich, die Verarbeitung der GPS- Signale würde über die von Kenwood beigefügte GPS-Maus erfolgen.
    Auch fiel uns der eher schlechte DAB+ – Empfang auf. Bereits nach wenigen Kilometern wurde das Streaming der Sender unterbrochen und das auch bei Sendern, die eigentlich deutschlandweit zu empfangen sein sollen.

    Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Radiobetrieb im SGX? Hast Du noch etwas am DAB- Antennenanschluss modifiziert? Und weißt Du vielleicht, wozu eigentlich die beigefügte GPS-Maus da?

    Viele Grüße aus Norddeutschland

    Dieter

    • Joachim Remde

      Hallo Dieter,
      Im Block steht ja schon das mir das 2017 Model von ARS24 empfohlen wurde.
      Hier mal den Kommentar von ARS24:
      Ich würde Ihnen das DMX7017DABS wegen dem besseren DAB+ – Empfang empfehlen. Zudem verfügt das Gerät für eine bessere GPS-Postitionierung über eine separate GPSS-Antenne (der Nachfolger kann das GPS-Signal nicht selbst verarbeiten – es wird nur das Signal vom Smartphone verwendet).

      und ja, es ist eine GPS Maus dabei wie in einem Video von denen zu sehen.
      Ich kann mich weder über das Navi noch über DAB beschweren, dann stimmt die Empfehlung wohl.
      Du scheinst auch eine dabei zu haben, einfach die Antenne hinter das Radio machen, da geht’s ganz tief hinein.

      Vg