Tag 7 Weiterfahrt von Sillian nach München


Aufstehen gegen 8 Uhr, die Nacht war wieder unruhig, für Isabelle war es das Bett für mich jedoch war es der volle Bauch und das viele EssenSmiley. Wir packen unsere Sachen und gingen frühstücken, eilig hatten wir es nicht, da es wieder mal am regnen war und das Vorhaben wenigstens ein Klettersteig auf der Fahrt nach München zu machen, sich damit auflöste. Heute bestellte ich mir zwei Spiegeleier und Isabelle lies das Ei wieder ausfallen. Duschen, Sachen ins Auto, kurzes Gespräch mit dem Besitzer des Hotels, der meinte das kurzfristige Anfragen so gut wie ausblieben und nur die Gäste kämen, die schon längerfristig gebucht hätten. Wir wählten diesmal die Route über den Brenner, nochmal die gleiche Strecke und wieder 10 Euro Maut? Außerdem war die Strecke über den Brenner ähnlich weit. Wir luden alles ins Auto und starteten so gegen halb elf. Wir fuhren die gleiche Strecke durch Italien, die wir schon zwei Tage zuvor gefahren sind. Stau hatten wir keinen aber die Autos die unterwegs waren hatten es nicht eilig. Im laufe der Stecke fuhren wir neben einer Autobahn und ein Hinweis kam das Österreich 40 KM entfernt es, aber eine Auffahrt auf die Autobahn war nicht möglich. Hinter der Grenze war es dann möglich auch die Autobahn zu fahren, wieder ein Hinweis auf Maut und 8,50 Euro. Laut Navi fuhr die Landstraße imm er neben der Autobahn, wofür dann die Gebühr? Wir hatten Zeit und nahmen die Landstraße Richtung Innsbruck. Vor Innsbruck ging es dann ein kurzes Stück auf die Autobahn und dann auf der Landstraße nach Garmisch-Patenkirchen. Inder Nähe von Garmisch kam der Hunger und als wir durch ein Dorf fuhren wo gerade Feuerwehrfest war, meinte Isabelle, komm, lass uns dort hin gehen. Wir parkten das Auto und gingen zum Dorffest. Es war sehr viel los und die Stimmung trotz des feuchten Wetters sehr gut. Wir aßen etwas und setzen unsere Fahrt nach München fort.

15.08.2014 _ 18_27_4215.08.2014 _ 18_44_00

Die Landschaft  der gesamten Strecke war sehr und wenn das Wetter besser gewesen wäre auch toll mit dem Cabrio zu befahren gewesen. Gegen 3 Uhr am Hotel Leonardo Royal Munich angekommen, einchecken und auf dem Zimmer frisch machen. Da die Tiefgarage vom Hotel teuer war, parken wir unser Auto gegenüber auf einen P&R Platz, der für 24 Stunden nur 1 Euro kostete. Das Hotel war noch fast neu und ich hatte den Gutschein damals als Eröffnungsangebot des Hotels gekauft. Die Lage in der Nähe des Olympiazentrum, der U-Bahn und der Zustand des Zimmer machten das Hotel sehr attraktive. Das Zimmer war sehr freundlich und modern eingerichtet, die Betten toll und auch die Kopfkissen eine Wucht.

17.08.2014 _ 14_34_46

In der Dusche wieder mal eine Regenschauerdusche, nach der Woche konnten wir ohne Regenschauer nicht mehr lebenZwinkerndes Smiley. Fertig gemacht ging es zur U-Bahn, dort Gruppentagesticket kaufen und ab in die Innenstadt. Wir gingen durch die Fußgängerzone aber die Geschäft hatten alle geschlossen, in Bayern war Feiertag, nicht so wie in unserem Heimat-Bundesland. Die Frage mit Hunger wurde mit Isabelle mit Ja beantwortet und ein Blick auf ein München App sagte und das hier in der Nähe ein Restaurant mit dem Namen “Hans im Glück” war. Wir kannten die Fastfood-Kette die Burger anbietet von unserem letzten Münster-Trip. Der Burger den wir dort aßen hat uns sehr geschmeckt und für Isabelle gibt es viele vegetarische Burger auf der Karte. Dort war sehr viel los und es war auch sehr laut was uns aber nicht störte. Der erste Platz den wir bekamen gefiel und nicht und wir setzen uns um, bestellten das Tagesangebot das aus Burger mit Beilage und Cocktail nach Wahl bestand. Wir wählten als Cocktail einen Blaubeer- und Kräuter Mojito, mh, diese waren sehr lecker. Nach dem Essen noch etwas in Schwabing ausgehen, wir fuhren zur Münchner Freiheit und schauten uns kurz um. Isabelle war es kalt und so gingen wir recht schnell in eine spanische Bar und tranken etwas. Beide müde machten wir uns im Anschluss auf den Weg ins Hotel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.