Schottland Tag 9 – Wanderung um Gillen


Die Wettervorhersage meinte, dass es für heute erst mal keine Sonne geben wird und auch hatten wir die Wanderungen auf der Insel soweit gemacht, dass wir heute nicht mehr weit fahren wollten. So sind wir es heute gemütlich angegangen, den letzten Tag auf der Isle of Skye. Also gegen 9 Uhr auf, frühstücken und erst mal hinüber in eine Gerberei, die sogar im Reiseführer erwähnt war. Dort machten wir eine kleine Führung mit, wobei uns der Herr erklärte, wie der Prozess des Lammfell gerbens funktionierte. Etwas 2 bis 3 Wochen brauchen die dafür, wobei die meiste Zeit nichts mit dem Fell gemacht wird. In Anschluss ging es in den Verkaufsraum wo er uns alle Tiere, also das was davon übrig war erläuterte 😉 . Die Preise waren nicht überteuert aber wir hatten keine Verwendung dafür.

So fuhren wir die paar hundert Meter zum Parkplatz zurück und stellten unser Auto ab. Die Wanderung war einfach, einmal über die Halbinsel, wobei ich auf unsere Highlands Wanderseite noch eine Runde hinunter aufs Handy lud und mit einbaute. Der Typ von der Gerberei meinte nur, dass Gillen nur ein paar Häuser seien.

Wir begannen unseren Weg auf einem Feldweg, der aber wohl eher die Straße für die Häuser in Gillen war. Das Wetter war heute etwas launiger, ab und zu auch mal ein paar Tropfen, unterlegt mit einem knackigen Wind 🙂 .

Die Runde ging dann weg vom Feldweg auf einen schönen Pfad, der erst durch den Wald verlief und nachher den Klippen der Küste folgte.

Dann ging es an den paar Häusern vorbei und wieder auf dem Feldweg zurück.

Wir hatten noch früh und wir beide kamen noch auf die Idee, bis ans Ende unsere Straße zu fahren wo wir unser Haus hatten. Ein paar Kilometer hinter unserem Haus endete die in eine Schotterpiste, also nix für den kleinen Sportflitzer. Wir konnten aber eine Runde fahren und kamen zu einem schönen alten Friedhof.

Schon komisch, dass sich Leute hier in der letzen Ecke der Halbinsel noch ein Haus bauen, hier fliegt man wahrscheinlich das ganze Jahr weg 😉 .
Wir fuhren zurück und fingen an zu packen. Dann wurde aus den Resten ein Nudelauflauf gezaubert mit Lachs und im Anschluss noch ein Paket Pudding aufgekocht. Wir schauten dann noch etwas nach Flügen für November, aber kamen mit der Planung nach Sri Lanka nicht voran. Mal sehen ob es dann wirklich dort hin geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.