Istanbul – Tag 4 Die asiatische Seite Istanbul’s 2


Heute wieder aufstehen gegen neun Uhr. Frühstück Dusche wie gehabt. Für heute stand auf dem Programm, nach Asien mit dem Boot zu schippern. So gingen wir erst hoch zum Galataturm wo wir die alte Tram wieder zu Gesicht bekamen. 20160516_111707~01Schon irgendwie toll, so eine alte Bahn noch in Aktion zu sehen. Von dort ging es hinunter zur Galatabrücke 20160516_113305~01und auf der anderen Seite direkt zur Fähre, die auch schon wenig später nach von Eminönü nach Üsküdar startete. 20160516_114521~01

Super wie man für etwas 70 Cent auf einen andern Kontinent schippern kann. Die Fahrt dauerte nicht sehr lange, ich denke mal so zwanzig Minuten und schon waren wir in Asien. 20160516_114836~01 20160516_115145~01 20160516_115822~01 20160516_115914~01 20160516_120117~01Vom Fähranleger 20160516_120324~01ging es erst mal zwei Moscheen abklappern, nicht groß aber ganz nett. 20160516_123604~01 20160516_123740~01 20160516_123911~01Isabelle blieb draußen, Sie hatte keine Lust auf Schleier und versorgte lieber die Katzen 😉 . Danach waren bummelten wir etwas durch die Straßen und kamen an einem Restaurant vorbei mit Einheimischen, was hier kein Wunder war, da wenige Touristen hier herum liefen. Ich sah endlich Lahmacun, eine türkische Pizza die ich nach unser Tour um den Lykischen Weg so gemocht hatte. Wir bestellen und eine Pizza und für Isabelle ein Pide mit Spinat, dazu noch zwei Ayran. Alles war lecker und mit 13 Lire auch sehr günstig. 20160516_134208~01Wir liefen noch etwas durch die Straßen bevor wir zur Semsi Pasa Moschee hinüber gingen. Hinein gingen wir nicht aber man hatte von dort einen schönen Ausblick. 20160516_140018~01 20160516_140050~01Ich sagte zu Isabelle das ich gerne noch zur Bosporus-Brücke hinüber wollte und so ging es in die Richtung der großen Hängebrücke. Unterwegs machten wir eine Rast, gut, es waren schon mehrere und aber dieser Platz war schön im Schatten und wir schauten einen Fischer zu. Dann kam ein Hochzeitspaar für Bilder zu machen und Schluss war für Ihm mit dem Angeln. Die Braut sah schon zickig aus, da waren wir uns einig. 20160516_144116~01Aber das Mädel das die Ballons hielt sah richtig nett aus und von Ihr habe ich eins meiner schönsten Bilder gemacht. 🙂20160516_144441~01Nach einer guten Zeit verschwanden die für die Fotoveranstaltung notwendig waren und der Angler meine nur, „So ist das halt hier in der Türkei, ich würde nie so rum laufen!“ 😉 Wir gingen dann noch ein Stück in Richtung Brücke aber irgendwann liefen wir nur noch an der Straße. Wir machten uns auf den Weg zurück, bepackt mit zwei Flaschen Bier die wir im Park tranken und dabei den Blick auf den Bosporus genossen. 20160516_163734~0120160516_164443~01Die Zeit lief davon und wir machten uns auf zur Fähre, fuhren hinüber weiter mit der Tram und dann mit einer Standseilbahn hinauf zum Taksim Platz, wo vor ein paar Monate der Anschlag war. 20160516_171710~01Dort sah aber alles wie immer aus, abgesehen von der Baustelle die dort war. Wir schlenderten von dort die Einkaufsstraße İstiklal 20160516_172142~01 20160516_184355~01zurück zum Hotel und gingen uns erfrischen. Für Acht hatten wir ein Tisch im Antiochia Concept reserviert, wobei es nur ein paar Meter neben dem Hotel war. Das Essen dort war sehr schmackhaft und wesentlich besser als am Vorabend. Die Preise ähnlich aber ich finde für Istanbul einfach zu teuer. Wir tranken noch einen Raki im der Bar Badehane und beendeten unseren Trip nach Istanbul damit. 20160516_211306~01Morgens um fünf ging der Wecker, nach dem duschen zur Metro, die noch verschlossen war. Wenige Minuten später öffnete sich alles und es ging innerhalb einer Stunde zum Flughafen. 20160517_074725~01Dort war der Himmel bwölkt, wir hatten das schöne Wetter in den Taschen verstaut um mit nach Deutschland zu nehmen. Am Flughafen waren wir schnell durch, so dass wir viel Zeit am Flughafen hatten. Der Rückflug war wieder sehr angenehm und nach dem Fußmarsch zur Arbeit waren dort nur noch 4 Stunden zu schaffen. Insgesamt war es ein toller Trip, es hat einfach alles gepasst, das Wetter, das Hotel, die Kneipenstraßen, die Sehenswürdigkeiten……. Es wird bestimmt ein nächstes Mal geben in dieser tollen Stadt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Istanbul – Tag 4 Die asiatische Seite Istanbul’s

  • Rudi

    Hallo Joachim,

    vielen Dank für die Möglichkeit über den Blog an deinen Reisen und Erlebnissen teilzuhaben!
    Ist immer wieder interessant und die Bilder sind sehr schön.

    Wir sind nächste Woche auf Korfu 🙂
    Davon kannst du dann ein bischen in Facebook sehen.

    Liebe Grüße aus Nürnberg an Isabelle und dich!
    Rudi und Andrea

    • Joachim Remde

      Hallo Rudi,
      ich folge Dir auch immer auf Facebook, wenn Du mit Deinem Moped unterwegs bist und das ist ja auch nicht gerade selten 😉 .
      Unser großer Trip findet dieses Jahr im Aug/Sep nach Kanada statt, vorher gibt es aber noch einige Kurze Reisen.
      Ich wünsche Euch einen tollen Aufenthalt in Korfu, ist bestimmt Klasse dort und auch eins der Ziele auf meiner Liste.
      Vielleicht schafft Ihr mal den Weg nach Trier, z.b. mit dem Moped, Gästezimmer wartet auf Euch 🙂 .

      Liebe Grüße an Dich und auch an Andrea

      Joachim