Adria Twin Supreme 640 SGX kaufen


Nachdem wir 2017 erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf waren und wir bis dahin noch gar nichts von dem Kastenwagen als Wohnmobil wussten, stand nach der Messe weitestgehend fest, dass wir uns beim nächsten Caravan Salon 2018 ein Wohnmobil zulegen wollten. Über das Jahr 2018 verteilt, schauten wir uns die Hobby Vans beim Händler an, besuchten einen Pössl Händler, der aber leider nicht unser favorisiertes Summit Plus 600 Model zum Anschauen hatte und gingen auch noch zu ein paar andere Händler. So freuten wir uns endlich zur CSD im August 2018 unser Traumfahrzeug Pössl Summit Plus 600 zu bestaunen und danach beim Händler zu ordern.
Wie immer kam wieder alles anders. Samstag früh kurz nach 10 Uhr ab zur Kastenwagen Halle 15, wo viele Hersteller präsent waren. Wir erst mal bei Knaus vorbei, der der Erste war, bei dem wir vorbeikamen. Leider war nix wirklich neues dabei, auch wenn sie es behaupteten, immer noch Duschen mit Vorhang oder Raumbad und kein Schwenkbad wie erhofft, das im Pössl verbaut war. Dann an Malibu vorbei, aber die Preise auf den Tafeln schreckten ab und ein La Strada war es auch nicht, der dass vielleicht rechtfertigte;-) . Wir kamen zum Adria Stand, wo uns letztes Jahr schon einige Fahrzeuge durch ihr schönes holzlose Design aufgefallen waren. Schon in der Promobil gelesen, wusste ich noch im Hinterkopf, dass die jetzt auch ein Schwenkbad anbieten, besser Duplexbad wie Adria es nennt, aber ich dachte schon beim Lesen der Vorstellung, oh, viel zu teuer. Wir schauten uns einige Modelle an, wobei uns der Adria Supreme 640 SGX am besten gefiel, schon wegen dem tollem Panoramafenster, was wie sonst unter anderem im Teilintegrierten zu finden war, es so vorher nicht im Kastenwagen gab. Er hatte ein riesiges Bett und dies auch noch elektrisch zum hoch-runterfahren, darunter Edelstahl Riffelblech um die Fahrräder abzustellen und er hatte ein schönes Schwenkbad mit Fenster eingebaut, um sich auch mal draußen duschen zu können. Ein etwas gestresster Herr kam zu uns, wodurch er wohl gestresst war, keine Ahnung, die Messe hatte eben eröffnet und es war der erste Tag 😉 : Er erzählte uns einige Dinge und es dauerte nicht lange und Herr Bürger von Wohnmobil Bürger wollte uns ein Angebot machen. Nach etwas zögern dann ein okay von uns, warum nicht, auch wenn wir immer noch den Pössl wollten, aber es kostet ja nix und somit ging die Rechnerei los. Preisliste und Wunschausstattung in Form einer Liste zusammenbringen und Endpreis mit Messerabatt festlegen. Preis wurde natürlich auf 500 € am Ende abgerundet 🙂 . Dann gingen wir zusammen zum Fahrzeug und Herr Bürger meinte bei dem tollen Orange Metallic was wir wollten, müsste der Stoßfänger vorn auch lackiert sein und der Kühlergrill in schwarz glänzend und da hatte er wohl recht. Wir korrigierten den Preis nach oben aber rundeten wieder ab. Dann machten wir uns aber auf dem Weg zum Pössl, wobei wir bei Vantourer noch Halt machten und bei einigen anderen Anbietern. In der Halle wo Pössl, Globecar, Clever und Roadcar zusammen waren, also eine Firma mit vielen Namen war entsprechend die Hölle los. Erst gaben wir den Versuch auf, uns den Summit 600 Plus anzuschauen, zu viel los aber nachdem wir uns ein paar andere angeschaut hatten, stellten wir uns dann doch an. Innen ganz nett aber zu viel Holz, gerade nach dem Adria, dann auf die Bank gesetzt, da denkt man, man sitzt auf dem Holz und nicht auf dem Poster. Das Bett, ohne Topper ist da nix zu machen, das ist im Adria überflüssig. Wir schauten uns andere Modelle an, aber nachdem der Adria im Kopf war, ging da gar nix mehr. Wir gingen zurück und schauten uns unsere Wunschmodel nochmals in Ruhe an, und Herr Bürger kam wieder und wir quatschten wieder nett zusammen. Wir machten uns aber jetzt auf den Weg und wollten mal nee Nacht darüber schlafen, 350 Kilometer bis nach Hassfurt war schon nee Nummer und der Twin war ausgestattet auch mal 5000 € teuer als der Pössl Summit Plus. Bei Bine erst mal rechnen und uns wurde klar, dass Orange nochmals mehr kostet als normales Metallic, außerdem wollten wir nicht auffallen was mit der Farbe schwierig war 😉 . Also strichen wir einige Optionen und waren dann ohne die Anhängerkupplung 1500 € billiger geworden. Nach einer guten Nacht also wieder zur CSD und direkt zum Adria, da es dieser Hersteller werden sollte und dieses Fahrzeug wirklich alles hatte, was wir wollten wie kein anderes sonst. Herr Bürger wartete schon auf uns 😉 und wir ließen uns wieder alles durchrechnen und er zog sogar die Listenpreise des Zubehörs ab, ohne den Rabatt den er uns gewährt hatte zu berücksichtigen. Dann wurde nochmals abgerundet und wir waren mit dem Preis zufrieden. Nun verabschiedeten wir uns und schauten uns mal das Zubehör so an, was es für Wohnmobile so gab. Irgendwann sagten wir uns, dass wir jetzt den Kaufvertrag unterschreiben gehen, auch weil wir ein gutes Gefühl bei Herrn Bürger hatten trotz der Entfernung und wir wollten uns im Anschluss auch auf den Heimweg machen. Herr Bürger freute sich mit uns ein Geschäft zu machen und wir stoßen nach erfolgter Unterschrift unter dem Vertrag erst mal mit Ihm auf unser neu bestelltes Wohnmobil an, das etwa ein halbes Jahr Lieferzeit hat und so für März / April geplant war. Wir fuhren dann zufrieden und mit der Meinung das richtige getan zu haben nach Hause.

Adria Twin Supreme 640 SGX

Hier mal unser bestelltes Fahrzeug:

AusstattungPreisGewichtGrund
130 Multijet (2287ccm / 96kW) / 3500kg45.999,00 €3050 KGBasismotor reicht für unseren Bedarf, leider kein Maxi in Deutschland bei 130 PS verfügbar
Paket Kit DE LUXE2.199,00 €23 KGPflicht da wichtige Dinge wie: Faltverdunkelung Scheiben, Zusatzfenster, Fliegenschutz Eingang, Elektrostufe, uvm, Ersparnis 1086 €
Paket Komfort plus2.499,00 €28 KGKein Luxus: Klimaanlage, Airbag Beifahrer, Tempomat, Außenspiegel elektrisch verstellbar, Radiovorbereitung Ersparnis 713 €
632 Schwarz Metallic559,00 €3 KGWolten erst New-Batic-Orange Metallic, aber damit fällt man immer auf, auch wenn man es nicht möchte 🙂
Lenkrad und Schaltknauf in Teilleder239,00 €Lenkrad aus Leder war uns wichtig
120l-Dieseltank99,00 €28 KGIn Luxemburg ist der Sprit einfach günstiger
16"-Leichtmetall-Felgen699,00 €Der Optik zuliebe
Kühlergrill + Scheinwerferrand schwarz199,00 €Der Optik zuliebe und sieht dann aus wie in der Ausstellung
2. Wohnraum-Batterie AGM (100Ah)299,00 €18 KGZweitbatterie sollte möglichst zeitgleich in Betrieb genommen werden wie die erste Batterie und wir brauchen die zum Autark stehen in Verbindung mit 200 Watt Solar die aufs Dach kommt
Feuerlöscher39,00 €2 KGFür das Geld ist er drin
Querbett Dinette199,00 €8 KGFalls unser Enkel mal mitfahren sollte oder wir mit meiner Tochter einen Ausflug machen
Markise1.199,00 €38 KGOhne geht es wohl kaum und durch die Dachreling geht nur die Thule
Fracht, TÜV, Fahrzeugdokumente1.198,00 €Ist beim PKW ja auch
Gesamtsumme55.429,00 €3198 KGMesserabatt war gut, einfach mal bei Herrn Bürger für einen guten Preis nachfragen und schöne Grüße von mir sagen 🙂 https://www.wohnmobile-buerger.de
Nicht bestellt haben wir
Rückfahrkamera399,00 €1 KGDa Kabel bereits im Fahrzeug verlegt und wird mit Autoradio eingebaut.
Anhängekupplung649,00 €Erst mal sehen ob die Räder drinnen rein können und dann kommt ja noch der Entfall des Rückfahrwarner dazu.
Klimaautomatik399,00 €Scheint bei dem offenen Raum eh nix zu bringen
Außenspiegel elektrisch anklappbar299,00 €Kann man auch mal mit der Hand anklappen, meint Herr Bürger auch
MP3-CD-Naviceiver1.299,00 €Viel zu teuer, rüsten wir nach
TFT-Halterung199,00 €2 KGMal schauen ob wir den brauchen, TV-Vorbereitung ist vorhanden
Elektrische Bedienung an Schiebetür599,00 €Wollen eh selten auf dem Stellplatz stehen und dann Pech für die Nachbarn 😉
Solar-Anlage 120W999,00 €20 KG200 Watt kann man für 500 € selber machen 🙂

Nachdem Adria Mitte Oktober nun endlich die Gewichte veröffentlicht hat, der erste Schock, 3050 Kilogramm im fahrbereiten Zustand, also nochmals 100 Kilo mehr als es im 640 SLB schon sind. Da kommen nun noch die Pakete von oben und sonstige georderte Ausstattung dazu, wobei wir dann schon bei 3200 Kilo liegen. 100 Kilo der Beifahrer oder besser der Fahrer und schon bleiben nur noch 200 Kilo bis zum zulässigem Gesamtgewicht von 3500 Kilogramm. Damit sollen wir hin kommen? Die ganze Wohnmobilausstattung kommt noch hinzu plus Kleidung und Lebensmittel. Roller im Kofferraum geht dann aber nur Theoretisch oder mit übergewischt. Ich bleibe dran und Fortsetzung folgt 🙂 . Wenn Sie Kontakt zu Herrn Bürger aufnehmen möchten um ein gutes Angebot zu bekommen, einfach mal schöne Grüße von mir ausrichten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.