Korsika Tag 4 – Ausflug nach I´ll Rousse und Calvi


Die Nacht war für mich etwas besser, aber Isabelle meinte, Sie hätte mit einer Stechmücke gekämpft 😉 . Dann wie immer Frühstück und duschen. Wir nahmen nur Wasser mit, da wir heute an die Küste wollten, mal schauen wie es dort so ist. Wir fuhren gegen halb zwölf auf einer wirklich guten Landstraße in Richtung Bastia, dann bogen wir aber doch in Richtung Calvi ab, da wir Bastia auch am letzten Tag machen können. Da die Straße gut ausgebaut war, sind wir auch flott in I´ll Rousse angekommen. Ein Parkplatz fanden wir flott, der auch nicht zu teuer war. Wir gingen erst mal zum Wasser und zum Strand hinunter und es stellte sich etwas Urlaubsfeeling ein, mit dem Wasser den Bars und den Touristen. Wir liefen die Gassen etwas ab und schauten uns bei Restaurants um, aber es war noch zu früh für Mittagessen und so kauften wir in einem Plätzchenladen 2 Tüten mit Gebäck und fuhren von dort erst mal nach Calvi. Die Fahrt war schön und es ging an der Küste entlang. In Calvi angekommen, waren wir über die saftigen Parkgebühren überrascht aber wir fanden trotzdem ein paar Meter in einer Seitenstraße eine schöne kostenfreie Parkbucht. Von dort war es nur wenige Meter weiter bis zum Hafen der wirklich sehr schön war und mit einer endlosen Schlange an Restaurants aufwarten konnte. Wir jedoch erst mal hoch zur Zitadelle und schauten uns in den kleinen Gassen etwas um und genossen den teils tollen Ausblick von dort. Im Anschluss noch etwas durch die Ladenpassage und wieder zurück zu den Restaurants. Wir entschieden uns für das Le Nautic, der leckere Muscheln im Programm hatte. Wir bestellten Muscheln mit Pommes, Thunfisch mit Risotto und Wasser. Alles was kam war richtig lecker und der Thunfisch war noch schön Rosa in der Mitte.
image

Dann zum Abschluss noch 2 Espresso obendrauf und mit 36 € waren wir dabei. Da soll mal jemand sagen Korsika ist so teuer 🙂 . Die Hitze heute war aber hier unten richtig heftig und das noch vor dem Sommeranfang. Wir gingen zum Auto und wollten an der Küste entlang weiter nach Süden, aber nachdem wir uns die Karte mal genauer angeschaut hatten, fuhren wir zurück und machten uns auf den Heimweg, denn für den Rückweg hätten wir an der Küste vorbei Stunden gebraucht. Die Temperaturanzeige im Auto sagte uns bis zu 34 Grad Außentemperatur. Der Rückweg dauerte natürlich länger, auch weil mehr Verkehr war und wir keine Zwischenstopps einlegten. Im Appartement erst mal duschen und relaxen 😉 und noch etwas zu Abend essen. Für heute war noch etwas Kartenspiel angesagt und damit endete ein doch sehr ruhiger Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.