Gran Canaria – Tag 6 – Runde um Bartolomé 2


Die erste Nacht in unserem zweiten Appartement war besser, jeder hatte sein Bett und mussten nicht Angst haben, aus dem 1,40 Meter breiten Bett den Vorabenden zu fallen, auch war die Matratze schön hart. Gegen Acht ging dann wieder der Wecker und nachdem ich die Heizung angemacht hatte, sind wir dann aus den Federn und haben erst mal gefrühstückt. Das wir uns für die zweite Hälfte die Südseite der Insel ausgesucht hatten, freute uns, da in Teror ab heute nur noch Wolken und Regen für die nächsten Tage gemeldet war. Hier war das Wetter zwar nicht ganz so toll, aber die schönen Wolken bringen mal ein Kontrast in die Bilder 😉 . Wir entschieden uns für die Tour um San Bartolomé, die auch als Toptour markiert war und mit 15 Kilometer voll im grünen Bereich war. Also wieder etwas zum futtern packen und mit dem Auto erst mal durch Santa Lucia, wo wir morgen eine Tour machen wollen und dann ein paar Kilometer weiter, waren wir schon am Startpunkt und fanden einen schönen Parkplatz. Von hier ging es erst mal aus dem Dorf hinaus und leicht steigend, in Richtung eines Kiefernwaldes.

Nun ging es immer weiter leicht ansteigend um einige Berge und die Landschaft gefiel uns beiden sehr gut und war anders, viel trockener als auf der Nordseite. Schön war, das man schon sah, das auf der Nordseite die Wolken waren und am Berg hingen blieben. Hier sah man auch mal etwas mehr Wanderer, aber immer noch wenige 🙂 .

Nach gut der Hälfte wurde Mittagspause eingelegt und als wir weiter gingen, war es richtig kalt. Am Cruz Grande angekommen, folgtem wir dem Königsweg, der toll gepflastert war.

Im Hintergrund ein Regenbogen, der immer schöner wurde. Leider wurde der nicht nur schöner, sondern kam auch immer näher zu uns hinüber.

Irgendwann waren wir im Regen, aber mit Schirm für mich und Regenjacke für Isabelle, war es kein Problem. In San Bartolomé angekommen, schauten wir uns den Ort an, der aber jetzt im Vergleich zum Morgen wie ausgestorben war.

image

Also zurück zum Appartment und nach einem Kaffee erst mal ausruhen. Schon schön so ein Blick aus dem Fenster zu haben 🙂 .

Für heute hatten wir Fisch, denn das Mädel gestern im Supermarkt hatte aus zwei Fischen uns 4 Filets gemacht, super, so haben wir keine Sauerei 🙂 . Diese schmecken dann auch mit den Kartoffeln und der Soße richtig lecker. Für morgen stand aber wieder Restaurantbesuch an, nach der Wanderung ist das auch ganz angenehm.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Gran Canaria – Tag 6 – Runde um Bartolomé

  • Rudi aus Nürnberg

    Hallo Joachim und Isabelle!
    Schön dass ihr wieder auf Reisen seid! Wir waren 2006 auf GC und erinnern uns gerne!
    Guten Urlaub noch, kommt gesund wieder heim und liebe Grüße,
    Rudi und Andrea