Gran Canaria – Tag 5 – Fahrt nach Temisas und Las Palmas


Letzte Nacht in Teror, heute stand die Fahrt nach Temisas an und wir wollten uns Las Palmas einmal anschauen. So war also nach dem Frühstück alles zu packen und ins Auto zu schleppen. Eigentlich wollten wir erst nach Las Palmas, da wir aber noch so viel für den Kühlschrank hatten, fragte ich Elena, unsere nächste Vermieterin die sogar in deutsch schrieb, ob wir eine Stunde später aufschlagen können. Dies war kein Problem und wir fuhren an Las Palmas und dem Flughafen vorbei nach Temisas. Dort angekommen, erst mal das Haus suchen, welches sich dann im Berg zwischen den zwei Straßen vom Dorf, direkt bei der Kirche lag. Nach einer kurzen Einweisung, alles verstauen und ab nach Palmas. Das Navi war nur bedingt hilfreich, aber mit Reiseführer in der Hand, waren wir näher an der Altstadt, als erwartet. Wir fanden auch ein paar hundert Meter oberhalb einen kostenfreien Parkplatz 🙂 . An der Altstadt angekommen, schauten wir zuerst nach einem Restaurant und fanden direkt ein gut besuchtes, bei dem viele lokale saßen und wir einen Tisch draußen bekamen.

Wir bestellten einen Salat, Ceviche und einen Bürger. Das Bier, das als erstes kam, war schon mal richtig lecker, dann das Ceviche, lecker mit Passionsfrucht angemacht. Als nächstes der Salat, wobei sehr viel Hühnchen für mich drauf war. Eigentlich war ich schon satt, aber der Hamburger der dann kam, musste noch rein 😉 . Dann machten wir uns auf den Weg durch die Fußgängerzone, welche angenehm nett war.

Schöne Stadt für mal nee Wintersaison zu flüchten. Wir schauten uns die Altstadt mit Ihren Kirchen und schönen alten Häusern an und schon allein die Gaßen hier, gefielen uns sehr.

Gegen fünf, machten wir uns wieder zum Auto, um heim zu fahren. Unterwegs noch Einkaufen, da in Temisas selbst nichts war. In der Wohnung gab es dann nur noch Salat und ein paar Chips zu futtern, dazu Wein und Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.